Interkultureller Workshop für McDonalds Kinderhilfe Stiftung

23. Mai 2012

Pressemitteilungen

Workshop für Ehrenamtliche auf der Fahrt nach Oslo

Im Rahmen einer Kreuzfahrt nach Oslo führte IKUD® Seminare am 05. und 06. Mai 2012 interkulturelle Workshops mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung durch. Ziel der Workshops war es, bei den Teilnehmern das Verständnis für interkulturelle Besonderheiten zu stärken.

Die McDonalds’s Kinderhilfe Stiftung engagiert sich seit 25 Jahren für schwer kranke und hilfsbedürftige Kinder in Deutschland.  Die Stiftung fördert nicht nur Projekte, die sich dem Wohlergehen von Kindern widmen. In 17 Ronald McDonald Häusern finden Familien ein Zuhause auf Zeit, während ihre schwer kranken Kinder in den nahe gelegenen Kliniken behandelt werden. In 3 Ronald McDonald Oasen können sie sich außerdem direkt in der Klinik zurückziehen und geborgen fühlen. Neben dem hauptamtlichen Team sind es vor allem die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die in den Einrichtungen für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen.

Einmal im Jahr werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter zur Sternfahrt eingeladen – als Weiterbildungsprogramm und Dank für ihren Einsatz. Im Jubiläumsjahr reisen 278 ehrenamtliche Mitarbeiter aus ganz Deutschland an, um mit dem Kreuzfahrtschiff M/S Color Magic von Hamburg in die norwegische Hauptstadt Oslo und wieder zurück zu fahren. Während der Überfahrt wurde den Teilnehmenden ein intensives Fortbildungsprogramm geboten, welches typische Herausforderungen des Ehrenamtes aufgriff.

IKUD® Seminare beteiligte sich an diesem Wochenende mit zwei interkulturellen Workshops. Der interkulturelle Trainer Jiri Burgerstein bearbeitete mit den Teilnehmenden typische und alltägliche Situationen der Ehrenamtlichen. Diese versuchen, die Familien mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen unter einem Dach zu vereinen und stehen dabei immer wieder vor Herausforderungen. So gilt es etwa Lösungen für unterschiedliche Essgewohnheiten zu finden, die unterschiedliche Bedeutung von Gesten zu erkennen und vor allem mit verschiedenen Wertesystemen zurechtzukommen.

Das Erlernte hilft den ehrenamtlichen Mitarbeitern, auf die individuellen Bedürfnisse der betroffenen Familien einzugehen. Somit schaffen sie für alle eine Umgebung, in der die Eltern Kraft schöpfen können, die sie dann ihren kleinen Patienten am Krankenbett weitergeben

 

Übersicht aller Veröffentlichungen und Seminare


Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt