Design von Trainingsmaterialien

Entwicklung professioneller Trainingsmaterialien

Der Workshop zu diesem Thema gliedert sich in zwei Blöcke. Im ersten Block geht es ausschließlich um die Vorstellung und Durchführung von bereits vorhandenen Simulationen und Rollenspielen. Im zweiten Block steht hingegen die Entwicklung eigener Entwürfe im Vordergrund.

Inhalte

In dieser Veranstaltung werden zum einen ausgewählte Simulations- und Rollenspiele sowie Fallmethoden für interkulturelle Trainings durchgeführt. Neben den viele bewährten Simulationen, stellen wir selbst entwickelte Rollenspiele und Kommunikationsübungen vor. Des Weiteren werden die für die Durchführung der selbst entwickelten Simulationen nötigen didaktischen Methoden systematisch dargestellt.

Im Einzelnen werden folgende Inhalte vermittelt:

Erster Block

Nach einer kurzen Einführung werden bekannte Simulationsspiele vorgestellt (Barnga, Bafa-Bafa, Modis & Trados, Clues & Challenges, Ecotonos) sowie selbst entwickelte Rollenspiele und Kommunikationsübungen.

Zweiter Block

Im Hinblick auf eigene Zielgruppen und Institutionen entwickeln die Teilnehmer/innen Entwürfe für Simulationen und Fallmethoden. Ausgewählte Fallmethoden, Simulationen und Übungen werden durchgeführt bzw. im Plenum bearbeitet.

Sie lernen

Ziel der Veranstaltung ist es – neben der Vorstellung bekannter Simulationen – die Entwicklung eigener Materialen beziehungsweise deren Anpassung an die jeweilige Zielgruppe zu beherrschen.

Auf einem Info-Tisch, der in Zwischenzeiten zur Verfügung steht, können dafür zusätzliche theoretische und praktische Literaturhinweise und Übungsmaterialien eingesehen werden.

Methoden

Simulationen und Rollenspiele sind Methoden, die in interkulturellen Trainings – allein oder kombiniert mit anderen Methoden – erwiesenermaßen wirksam sind, um interkulturelles Lernen zu vermitteln. Neben Gruppenarbeiten, Simulationen, Rollenspielen und Kommunikationsübungen vermitteln Ihnen kurze flankierende Vorträge den theoretischen Hintergrund.

Teilnehmerkreis

Dieser zweitägige Workshop richtet sich an Teilnehmer/innen, die als interne oder externe Trainer arbeiten oder im Rahmen einer Organisation / eines Unternehmens interkulturelle Trainings organisieren bzw. durchführen und dafür die Kompetenz für Materialentwicklung entwickeln möchten.

Organisatorisches

Dauer: 2 Tage
Termin: auf Anfrage
Teilnehmeranzahl: max. 12
Ort: Göttingen

Seminarraum IKUD Seminare
Zu unseren Seminarräumen

Alexander-Reeb-Screenshot Jiri-Burgerstein-Screenshot

Ihr Trainer: Alexander Reeb M.A. oder Jiri Burgerstein M.A. (über die Dozenten)

Preis: 580,- € zzgl. gesetzl. MwSt. (690,20 € brutto)

Tagungsgetränke und -bewirtung sowie Seminarunterlagen sind im Preis enthalten. Wir würden uns über Ihre Teilahme an dieser Veranstaltung freuen.

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Bitte nutzen Sie dafür entweder folgendes Kontaktformular oder nehmen Sie direkten telefonischen Kontakt unter +49-(0) 551 – 3811278 zu uns auf.

Durchführung

Wenn Sie diese Veranstaltung gerne als Inhouse-Schulung buchen möchten, nehmen Sie bitte über folgendes Formular Kontakt zu uns auf.


Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt