Interkulturelle Kompetenz – Die Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts

5. März 2009

Pressemitteilungen

Auswärtiges Amt Istanbul: IKUD® Seminare führt interkulturelles Kommunikationstraining an der Deutschen Botschaft durch

Diplomaten und Mitarbeiter in Botschaften und Auswärtigen Ämtern treffen tagtäglich auf Menschen anderer Kultur, kommunizieren und interagieren mit ihnen. Dies betrifft sowohl den beruflichen als auch den alltäglichen Umgang.

Im Februar 2009 führte IKUD® Seminare ein Training in der Deutschen Botschaft in Istanbul durch, das interkulturelle Interaktion und Kommunikation zum Inhalt hatte. Das intensive Training zielte auf die türkisch-deutsche Mitarbeiterverständigung und deren Umgang mit dem interkulturellen Dialog im weiteren Sinne ab.

Als einen Spezialisten für Interkulturelle Trainings beauftragte die Deutsche Botschaft in Istanbul IKUD® Seminare, eine Mitarbeiterschulung in der Visa-Abteilung vor Ort vorzunehmen. Das Auswärtige Amt ist stetig bemüht, die Kontakte im Zielland „sei es zu Antragstellern oder im Kreise der Mitarbeiter“ zu optimieren. Um die interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiter weiter zu stärken, konzipierte IKUD® Seminare eine individuelle Schulungsmaßnahme. Inhaltlich wurden auf theoretischer Ebene Grundkenntnisse zum interkulturellen Konfliktmanagement vermittelt. Im Vordergrund standen insbesondere türkische und deutsche Kulturstandards in Bezug auf Verhalten und Gesprächsführung. Praxisbezogene Übungen forderten zusätzlich das Engagement der Teilnehmer und intensivierten den Lerneffekt.

War es in der Vergangenheit zu Situationen gekommen, in denen Kommunikation interkulturelle Missverständnisse hervorrief, so konnten im Seminar Handlungsalternativen für die Zukunft entwickelt werden, die erfolgreichere Zusammenarbeit garantieren. Ein Beispiel sind die Fragebögen, welche an Antragssteller einer Familienzusammenführung ausgegeben werden. Hier soll anhand der Deckungsgleichheit der Antworten überprüft werden, ob etwa eine Scheinehe vorliegt. Die aus der Sicht deutscher Sozialisation gestalteten Fragen etwa nach Hobbies oder Wohnraumgestaltung sind oftmals für Türken unverständlich Parkett als Fußboden ist z. B. in ländlichen Regionen der Türkei unbekannt, ebenso wie eine Freizeitgestaltung westeuropäischer Art. Im Training wurden Ideen für eine kulturell angepasste Neugestaltung der Fragebögen formuliert, die zukünftig zu einer besseren Verständigung zwischen Mitarbeitern des Auswärtigen Amtes und türkischen Kunden beitragen werden.

Dieses praktische Beispiel verdeutlicht, dass durch die Kenntnis der fremdkulturellen Hintergründe von Gesprächspartnern die Kommunikation wesentlich erleichtert wird. Auch die langjährig auslandserfahrenen Mitarbeiter und Führungskräfte der Deutschen Botschaft profitierten nach eigenen Angaben zum Abschluss des Trainings vom Erlernten. Interkulturelle Kompetenz „die Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts“ ist gerade für Entsandte und Personen mit Kontakt zu Mitarbeitern anderer Kulturkreise essentiell und ein Leben lang als Lernprozess ausbaufähig.

IKUD® Seminare kann auf ein erfolgreich durchgeführtes interkulturelles Kommunikationstraining zurückblicken und auf die Deckung zukünftigen Schulungsbedarfs auch in deutschen Botschaften anderer Länder vorausschauen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne auch telefonisch unter 0551-3811278 zur Verfügung.

 

Übersicht aller Veröffentlichungen, Seminare und Referenzprojekte

Sie lesen gerade: Interkulturelle Kompetenz – Die Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung
Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt