Interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachhochschule Düsseldorf

12. März 2012

Pressemitteilungen

Das Göttinger Weiterbildungsinstitut IKUD® Seminare führte am 23. Februar 2012 ein interkulturelles Training für die Fachhochschule Düsseldorf durch. Das Ziel war eine allgemeine Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema Kultur und der Aufbau interkultureller Handlungskompetenzen für die laufende Internationalisierung der Fachhochschule.

An deutschen Hochschulen lernen über 150.000 ausländische Studierende. Hinzu kommen Studierende mit Migrationshintergrund sowie Mitarbeitende unterschiedlicher Herkunft. Im Alltag einer Fachhochschule – zumal einer mit dem Ziel der Internationalisierung – ist interkulturelle Kommunikation ein wichtiges Thema. Denn Kommunikationsprobleme zeigen sich nicht nur in direkten Missverständnissen und Konflikten, sondern beispielsweise auch in den hohen Abbruchquoten bei Studien- und Lehraufenthalten.

Sei es bei der Gewöhnung an eine andere didaktische Sozialisation, beispielsweise andere Prüfungstechniken, Lern- oder Lehrgewohnheiten oder beim Umgang mit anderen Studierenden bzw. Lehrenden – interkulturelle Themen sind im Universitätsalltag von signifikanter Bedeutung.

Um die komplexe Situation des Hochschulalltags speziell für die ausländischen Hochschulangehörigen zu optimieren, hilft eine auf interkulturelle Kompetenz geschulte Belegschaft. Deshalb führte IKUD® Seminare mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachhochschule Düsseldorf ein interkulturelles Training durch. Hierbei wurden verschiedene Themen wie zum Beispiel unterschiedliche kulturelle Sozialisation aufgearbeitet und sogenannte Kritische Ereignisse analysiert. Weiterhin wurden Kulturmodelle diskutiert und Kommunikation sowie Interaktion im transkulturellen Kontext trainiert.

Universitäre Kontakte sind oft der erste Eindruck, der bei den sogenannten Incomings hängenbleibt, ihr Bild von Deutschland und die Identifikation mit deutschen Universitäten prägt. Gerade für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachhochschule ist es somit sehr wichtig, in interkulturellen Kontakten sensibel zu agieren, um den Neuankömmlingen die Integration zu vereinfachen. Die Unterstützung und Förderung der Angestellten der Fachhochschule Düsseldorf durch das durchgeführte interkulturelle Training ist also ein Teil der langfristigen Investition in den Wirtschaftsstandort Deutschland.

 

Übersicht aller Veröffentlichungen und Seminare

Sie lesen gerade: Interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachhochschule Düsseldorf

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung
Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt