Seminar Krisenmanagement international

Seminare für Unternehmen

Interkulturelles Krisenmanagement – Grundlagen für Fach- und Führungskräfte

Als Fach- oder Führungskraft sind Sie in Ihrem Unternehmen für wichtige Organisationseinheiten, Projekte oder Prozesse verantwortlich. Hierbei arbeiten Sie häufig mit Mitarbeitern, Kunden oder Partnern aus anderen Ländern und Kulturen zusammen. Ihnen ist bewusst, was Verantwortungsdruck ist und wie aus Terminengpässen, Fehlern und Problemen Stress und Krisen entstehen können.

Unser Workshop befasst sich mit wichtigen Aspekten im Umgang mit Krisen im interkulturellen Umfeld. Diese beziehen sich sowohl auf die eigene Person in der Rolle der Führungskraft als auch auf die der Mitarbeiter/innen im Team oder in der Organisationseinheit, die sich in einer Krise oder schwierigen Situation befinden.

Inhalte

In Krisen oder schwierigen Situationen ist vieles anders. In unserem Seminar erarbeiten wir gemeinsam wichtige Grundlagen zur Bewältigung von Krisen im interkulturellen Kontext. Inhaltliche Schwerpunkte liegen dabei in folgenden Themenstellungen:

  • Einführung in den Verlauf von Krisen, Veränderungen und Wendepunkten
  • Sensibilisierung für individuelle Verhaltensweisen in schwierigen Situationen
  • Erarbeitung interkultureller Grundlagen: Was ist Kultur? Wie stark ist der Einfluss von Kultur auf Verhalten, Normen und Werte?
  • Einführung in die Kulturdimensionen; Entdecken und Einordnen unterschiedlicher Ausprägungen von Kulturdimensionen im betrieblichen Umfeld. Ergebnisse der Globe-Studie hinsichtlich der als effizient angesehenen Führungsstile in unterschiedlichen Kulturen
  • Sensibilisierung für das kulturabhängige Verhalten in schwierigen Situationen: Welche interkulturellen Aspekte müssen in einer Krise mit internationalen Mitarbeitern, Kunden oder Partnern berücksichtigt werden?
  • Beeinflussung von individuellen und kulturabhängigen Verhaltensweisen auf den Verlauf von Krisen: Welches Verhalten verstärkt Krisen? Welches Verhalten deeskaliert Krisen?
  • Gestaltung von Schritten und Veränderungen aus der Krise heraus

Sie lernen

In einer Krise gibt es keine Patentrezepte. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen daher konkrete Hilfestellungen, um Krisen oder schwierige Situationen im interkulturellen Kontext unter hohem Druck aus unterschiedlichen Perspektiven einschätzen und sie schrittweise bewältigen zu können. Dabei erarbeiten wir uns Antworten auf folgende Fragen:

  • Kommunikation und Persönlichkeit: Wie verhalten sich Menschen individuell unter Druck? Wie verhalte ich mich unter Druck?
  • Wie verlaufen Krisen und Wendepunkte? Wann sind Veränderungen erforderlich? Wie verlaufen Veränderungsprozesse?
  • Kultur, Verhalten, Normen und Werte:  Worin liegen Gemeinsamkeiten? Worin liegen Unterschiede und wie erfolgt der Umgang – in schwierigen Situationen – damit?
  • Welchen konkreten Einfluss haben Kultur sowie die Inhalte der Kulturdimensionen auf die Verhaltensweisen internationaler Kolleginnen und Kollegen in schwierigen Situationen?
  • Wie reagieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Kulturen auf geplante Veränderungen und welche Erwartungen haben sie dabei an Führungskräfte?
  • Wie kann ich mich und mein Team oder meinen Bereich in der Krise stabilisieren? Wie können wir uns aus der schwierigen Situation „herausarbeiten“?

Methoden und Konzeption

Dem Seminar „Interkulturelles Krisenmanagement“ liegt die Methode des „erfahrungsbasierten Lernens“ zugrunde. Neben Kurzvorträgen zu einzelnen Themen wird den Teilnehmenden ausreichend individueller Raum gegeben, wichtige Fragestellungen im Zusammenhang mit bereits erlebten schwierigen Situationen im eigenen beruflichen Umfeld zu reflektieren. Aufgrund der Sensibilität werden die Ergebnisse dieser Reflektionen im Teilnehmerkreis nicht veröffentlicht. Einen wichtigen Raum nimmt die aktive Bearbeitung konkreter interkultureller Fragestellungen durch die Teilnehmer/innen ein. Diese werden in Kleingruppen oder im Plenum bearbeitet. Praktische Checklisten und Werkzeuge helfen den Teilnehmenden, die Inhalte des Seminars in ihr konkretes berufliches Umfeld zu übertragen.

Teilnehmerkreis

Das Seminar „Krisenmanagement International“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die im internationalen Umfeld arbeiten sowie an Projektleiter/innen und Mitglieder interkultureller Teams. Erfahrungen in der Mitarbeiterführung sind von Vorteil, werden jedoch nicht vorausgesetzt. Mediatoren sind herzlich willkommen.

Organisatorisches

Dauer:  2 Tage
Termin: Auf Anfrage
Teilnehmeranzahl: max. 12
Ort: Göttingen

Seminarraum IKUD Seminare
Zu unseren Seminarräumen

Frank_Bannys-Screenshot
Ihr Trainer: Frank Bannys Dipl. Kfm.(über den Dozenten)

Frank Bannys ist zertifizierter Coach und interkultureller Trainer. Er hat mehr als 20 Jahre Führungserfahrung als Divisionsleiter, Geschäftsführer, CFO und Controller in Deutschland, USA, Kanada und Griechenland, davon 8 Jahre im Ausland. Projektleitungen und Aufenthalte in vielen anderen Ländern. Besondere Stärke: Organisations- und Teamentwicklung in Krisen, bei Integrationen und Restrukturierungen.

Preis: 980,- € zzgl. gestzl. MwSt. (1.166,20 € brutto)
Tagungsgetränke und -bewirtung und Seminarunterlagen sind im Preis enthalten.

Wir würden uns über Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung freuen.

Anmeldung

Online können Anmeldungen über folgenden Link erfolgen:

Wenn Sie die Veranstaltung gerne als Inhouse-Schulung buchen möchten, nehmen Sie bitte über folgendes Formular Kontakt zu uns auf.

Sie lesen gerade: Seminar Krisenmanagement international

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung
Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt