Internationale Kompetenz im Global Leadership: Artikel von Judith Reeb im HR-Fachmagazin „Personal im Fokus“

5. September 2014

Pressemitteilungen

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „Personal im Fokus“ ist ein Artikel zum Thema „Internationale Kompetenz für Führungskräfte“ von Judith Reeb, Mitarbeiterin des Göttinger Weiterbildungsinstituts IKUD® Seminare, erschienen.

Unter dem Stichwort „Global Leadership“ thematisiert der Fachartikel den Erwerb der grundlegenden Schlüsselqualifikation interkulturelle Kompetenz. Denn interkulturelle Handlungskompetenzen gehören im beruflichen Alltag der globalen Arbeitswelt längst zum Anforderungsprofil vieler leitender Mitarbeiter, und diese Handlungskompetenzen sind erlernbar.

Der Artikel richtet sich an Personalentscheiderinnen und -entscheider sowie HR-Fachleute, die Schulungsmaßnahmen planen und auswählen. Er gibt einen kurzen Überblick über zeitliche, inhaltliche und methodische Aspekte interkultureller Fortbildungen. So können interkulturelle Trainings vor, während oder nach einem internationalen Projekt durchgeführt werden, es können länderspezifische Trainings oder Trainings für kulturell zusammenhängende Regionen gebucht werden und die Schulung kann in Form von Gruppentrainings oder Einzelcoachings stattfinden. Eine gute Grundlage für die interkulturelle Sensibilisierung liefert ein kulturallgemeines Training / Cultural Awareness Training, in der interkulturelle Basiskompetenzen vermittelt werden. Später können diese dann länderfokussiert vertieft werden und beispielweise durch Einzelcoachings vor einer Auslandsentsendung vertieft werden.

Bei der Auswahl der passenden Schulungsmaßnahmen empfiehlt die Autorin den Personalentwicklerinnen und -entwicklern, darauf zu achten, dass die Weiterbildung die interkulturellen Kompetenzen auf drei Ebenen vermittelt. Auf der Wissensebene stehen empirisch-wissenschaftlich erhobene Fakten im Mittelpunkt. Auf der Ebene der Emotionen werden Erfahrungen der Mitarbeiter beleuchtet und es wird analysiert, wie Vorbehalte und Assoziationen zu bestimmten Kulturen die eigene Einstellung und damit die Zusammenarbeit beeinflussen. Auf der Ebene des Handelns werden in Kommunikationsübungen, Rollenspielen und Simulationen aktiv neue Handlungsstrategien erfahren und ausprobiert, die in der Folge auf den Berufsalltrag übertragen werden können.

Das Magazin „Personal im Fokus“ wendet sich an Personalerinnen und Personaler, Personalverantwortliche sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, branchenübergreifend in mittelständischen Unternehmen im gesamten deutschsprachigen Raum. Es erscheint neunmal jährlich mit einer Auflage von 12.000 Print-Exemplaren und wurde 2014 von der deutschen Fachpresse als eines der besten neu gegründeten Fachmedien ausgezeichnet. Der Beitrag von Judith Reeb ist in der Ausgabe 07/2014 erschienen.

Link zur Webseite des Magazins Personal im Fokus

 

Übersicht aller Veröffentlichungen und Seminare

Schlagwörter

Sie lesen gerade: Internationale Kompetenz im Global Leadership: Artikel von Judith Reeb im HR-Fachmagazin „Personal im Fokus“

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung
Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt