Interkulturelle Kompetenz für Berufseinsteiger

Trainingskonzept für Berufseinsteiger*innen aus dem Hochschulbereich

Dieses Trainingskonzept ist für Studierende konzipiert, die an der Schwelle zwischen Studium und Beruf stehen. Hier erfahren Sie, welchen Anforderungen Sie sich in der globalen Geschäftskultur stellen müssen und welche Strategien für eine erfolgreiche Kommunikation und Interaktion relevant sind.
In aufeinander aufbauenden Modulen wird das Arbeiten in multikulturell zusammengesetzten Teams trainiert und die kulturabhängigen Erwartungen an eine Führungsrolle werden erörtert.

Inhalte:

  • Grundkenntnisse und theoretische Hintergründe von interkultureller Kompetenz für einen internationalen Berufseinstieg
    – Interkulturelle Kompetenz: was ist das genau?
    – Interkulturelle Differenzen und Gemeinsamkeiten
    – Die „eigenkulturelle“ Brille
    – Auseinandersetzung mit verschiedenen Kulturdimensionen
  • Einführung in die interkulturelle Wirtschaftskommunikation
  • The Lewis Model of Culture: Orientierungshilfen für die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern beziehungsorientierter Kulturen und individualistisch orientierter Kulturen
  • Herausforderungen multikultureller Teams:
    – Sprachliche Verständigung
    – Zeitempfinden in verschiedenen Kulturkreisen
    – Das Verständnis von Teamrollen und Erwartungen an die Leitung
  • Konflikte in multikulturellen Teams: Ursachen und Auseinandersetzung mit Konfliktlösungsstrategien
  • Fallanalyse: Anlayse von „critical incidents“ – ausgewählte kritische Ereignisse und Lösungsvorschläge

Methoden und Konzeption:

Das Konzept beinhaltet sechs aufeinander aufbauende Module, in denen die Teilnehmenden von einer allgemeinen Sensibilisierung zu einem vertiefenden auf die konkrete Situation hin ausgerichteten Teil, geführt werden. Die Module beinhalten einen Mix aus theoretischem Input und praktischen Übungen, Einsatz von Videos und Filmen sowie Lernspielen und Simulationen, kombiniert mit anschließenden Diskussionen und der Sicherung der Lernergebnisse.

Dieses Training kann auch mit einem landesspezifischen Vorbereitungstraining kombiniert werden.

Teilnehmerkreis:

Deutsche oder internationale Studierende, die an der Schwelle zwischen Studium und Beruf stehen oder vor Kurzem ihr Studium beendet haben. Pratikanten, die ein Auslandssemester absolvieren oder eine Berufstätigkeit im Ausland anfangen. Studierende, die sich vor einem Bewerbungsverfahren weiter qualifizieren möchten.

Organisatorisches:

Dauer: 2,5 Tage
Tag 1 und 2: 10.00 – 17.00 Uhr, Tag 3: 10.00 – 13.00 Uhr
Termin: Auf Anfrage und Inhouse nach Absprache
Teilnehmeranzahl: max. 15
Seminarsprache:Deutsch oder Englisch
Ort:Inhouse oder Göttingen

Unsere Seminarräume im Herzen von Göttingen

Seminarzentrum IKUD Seminare Göttingen

Ihre Trainerin: Rucha Ambekar, M.A.

Rucha Ambekar M.A.

(über die Dozentin)

Durchführung Inhouse

Bei Interesse an einer Durchführung des Seminars “Interkulturelle Kompetenz für Berufseinsteiger” Inhouse kontaktieren Sie uns bitte über folgendes Kontaktformular oder telefonisch unter 0551-3811278. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Artikel- und Seminarhinweise zum Thema “Berufseinsteiger aus dem Studium”

Berufseinsteiger international
© Robert Kneschke /Fotolia
    2 Tage

    Inhouse, Online, Präsenz

    Kurs ID:
    IKB

    IKUD Seminare – Interkulturelles Training & Trainerausbildung hat 4,77 von 5 Sternen 352 Bewertungen auf ProvenExpert.com

    Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung