Interkulturelles Training im Gesundheitsbereich

Kompetent interkulturelle Seminare für den Gesundheitsbereich & Pflegebereich anbieten: Interkulturelles Training im Gesundheitsbereich

Das deutsche Gesundheitswesen ist einem immensen Strukturwandel unterworfen. Verantwortlich hierfür sind neben der demographischen Entwicklung und neuen Arbeitszeitregelungen auch Migrationsbewegungen. Der Eintritt der ersten Migrant*innengeneration in das Rentenalter zeigt im Bereich Pflege beispielhaft, welche Umwälzungen in der Gesundheitsbranche bereits stattfinden und in den kommenden Jahren zum Alltag gehören werden.

Interkulturelle und interreligiöse Kompetenz ist zu einer Schlüsselqualifikation geworden, die für Klinikpersonal, Ärzt*innen und Mitarbeitende in der Pflege unerlässlich ist. Sei es bei der Integration von Fachkräften aus dem Ausland im Team oder bei der Kommunikation mit Patientinnen und Patienten aus anderen Kulturen bzw. anderer religiöser Orientierungen – ein guter Umgang mit Klient*innen, Patient*innen und Kolleg*innen mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen ist für die reibungsarme Zusammenarbeit im kulturell diversen Arbeitsalltag essentiell. Hierfür werden interkulturelle Trainer (m/w/d) gebraucht, die speziell für den Gesundheitsbereich Weiterbildungen konzipieren und durchführen. In dem Seminar „Interkulturelles Training im Gesundheitsbereich“ lernen Sie die wichtigsten Grundlagen interkultureller Kompetenz in der Gesundheitsbranche kennen und bekommen eine Einführung in die Methoden, Materialien und Umsetzungsstrategien interkultureller Trainings für den Gesundheitsbereich.

Die Fortbildung, die auch aufbauend auf die „Ausbildung zum interkulturellen Trainer (m/w/d) in 5 Modulen“ besucht werden kann, vermittelt Ihnen die wesentlichen Grundlagen zur interkulturellen Interaktion und Kommunikation im Gesundheitsbereich. Darüber hinaus erhalten Sie die wesentlichen theoretischen und praktischen Kompetenzen, um Ihr neues Wissen im Praxisalltag und im Rahmen von interkulturellen Trainings weiterzugeben.

Der spezielle Input für den Themenbereich interkulturelle Kompetenz in Klinik, Arztpraxis und Pflege(-Ausbildung) befähigt Sie zur Durchführung interkultureller Trainings in Ihrem individuellen Arbeitsumfeld sowie der Vermittlung interkultureller Kompetenzen in Krankenpflegeschulen.

Inhalte

Einführung in die Grundlagen interkultureller Kompetenzen für den Gesundheitsbereich

Wir vermitteln ein breites Basiswissen zum Themenbereich „Inter- und Transkulturelle Kompetenz im Gesundheitssystem“ für Ihren individuellen Arbeitskontext. Kulturell und religiös differierende Sichtweisen auf Gesundheit und Krankheit beeinflussen Denk-, Verhaltens- und Heilungsprozesse.
So spielt z. B. die Frage der Ursachenzuschreibung von Erkrankungen und die kulturell bedingten Rollenerwartungen an Arzt oder Ärztin, Pflegepersonal und Patient*in eine bedeutende Rolle in der Interaktion.
Durch die Vermittlung und das Erleben kultureller und religiöser Unterschiede werden Sie für den Umgang mit Menschen anderer kultureller Prägungen sensibilisiert. Der hohe Praxisbezug sichert einen effektiveren Umgang mit dem Phänomen Kultur im Alltag und befähigt Sie dazu, interkulturelle Probleme zu analysieren und Lösungsansätze zu entwickeln.

Kommunikation in der Gesundheitsbranche – interkultureller Kontext

Kommunikative Kompetenzen sind im Klinikalltag und in der Arztpraxis unerlässlich. Das Modul vermittelt speziell für den interkulturellen Kontext Techniken wie „Aktives Zuhören“. Diese ermöglichen es, künftig Gespräche erfolgreicher zu gestalten – sowohl mit deutschen als auch mit ausländischen Patient*innen und Mitarbeiter*innen.

Fallmethode und interkulturelle Konfliktlösung

Die Fallmethode ist gerade im medizinischen Bereich ideal, um (Konflikt-)Situationen alltäglicher interkultureller Begegnung zu analysieren und einen optimalen Lerneffekt zu erreichen. Deshalb wird diese Methode interkultureller Trainings intensiv behandelt: Anhand konkreter Beispiele aus der Praxis lernen und reflektieren die Teilnehmenden, wie z.B. Konflikte aus dem Klinikalltag auf kulturelle Dimensionen zurückgeführt werden können und wie man selbst diese Kompetenzen weitervermittelt. Der Umgang mit „schwierigen Patient*innen“ wird thematisiert und Empfehlungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gegeben, die später im Praxisalltag und während der durchgeführten Trainings Anwendung finden.

Voraussetzungen

Im Seminar werden die wesentlichen Grundlagen speziell für die interkulturelle Kommunikation in der Gesundheitsbranche vermittelt. Daher sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Gerne können Kenntnisse im Bereich interkulturelle Kommunikation / interkulturelles Training mitgebracht werden.

Sie lernen

Durch das Seminar erhalten Sie eine Einführung in die Thematik „Interkulturelles Training im Gesundheitsbereich“. Die Themenbereiche „Krankheit“ und „Gesundheit“ sind kulturell und religiös geprägt. Bei uns lernen Sie, welche interkulturellen und religiösen Aspekte im Gesundheitswesen für Sie, Ihre Kolleginnen / Kollegen und Ihre Patient*innen von Bedeutung sind und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht.

Die Fortbildung vermittelt Ihnen neben interkulturellem Basiswissen für den Gesundheitsbereich und Lösungsansätzen zum Umgang mit Patientinnen und Patienten, Kolleg*innen und Pflegeschülerinnen und -schülern aus anderen Kulturen oder mit kulturell diversem Hintergrund zusätzlich die Fähigkeit, Ihr neues Wissen im Arbeitsalltag an Ärzte, Krankenhauspersonal, (Alten-)Pfleger*innen, (Alten-)Krankenpflegeschüler, Verwaltungsangestellte usw. weiterzugeben.

In diesem Seminar erhalten Sie die Grundlagen, Methoden und Materialien zur selbstständigen Durchführung qualitativ hochwertiger Trainings bzw. Unterrichtsreihen für Ihren Arbeitskontext.

Methoden

Die Veranstaltung „Interkulturelles Training im Gesundheitsbereich“ zeichnet sich durch Methodenvielfalt aus. Neben Gruppenarbeiten, Simulationen, Rollenspielen und Kommunikationsübungen vermitteln Ihnen kurze flankierende Vorträge den theoretischen Hintergrund und erleichtern so das Verständnis der Thematik und die Einordnung der Materialien.

Teilnehmerkreis

Die Fortbildung ist ideal für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen – sowohl auf der Ebene Arzt-Pflegepersonal-Praxisanleiter als auch Verwaltung sowie Aus- und Weiterbildung. Angesprochen werden zudem Pflegepädagog*innen und Dozent*innen von Pflegefachschulen und Hochschulen, die thematisch mit interkulturellem Lernen betraut sind. Diese können als Multiplikator*innen und Tutor*innen künftig innerhalb der Klinik Schulungen durchführen.

In der Fortbildung wird neben allgemeinem Basiswissen im Bereich interkulturelle Kommunikation ein inhaltlicher Schwerpunkt auf Gesundheits- und Krankheitskonzepte gelegt. Daher richtet sich das Seminar auch an die Absolventinnen und Absolventen der „Ausbildung zum interkulturellen Trainer (m/w/d) in 5 Modulen“, die ihr Trainingsrepertoire durch die Spezialisierung auf den Gesundheitsbereich erweitern möchten.

Organisatorisches

Dauer: 2 Tage
Termin 1: 27. – 28. April 2023
Termin 2: 16. – 17. November 2023
Seminarnummer: G1-23 (Apr 23), G2-23 (Nov 23)
Tag 1: 11:00-18:30 Uhr, Tag 2: 09:00-17:00 Uhr
Teilnehmer*innenzahl: max. 14
Ort: Göttingen, Groner-Tor-Str. 33

Unsere Seminarräume im Herzen von Göttingen

Ihre Trainerin: Regine Krachtt, examinierte Krankenschwester & Dipl.-Pflegepädagogin

Regine Kracht

(über die Dozentin)

Preis: 780,- €
Der Betrag ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG umsatzsteuerfrei.

Absolventenbonus: Als Absolvent/in unserer „Ausbildung zum interkulturellen Trainer (m/w/d)“ zahlen Sie für dieses Seminar nur 590 € (20% Rabatt). Wenn Sie zudem Privatzahler/in oder Mitarbeiter/in einer gemeinnützigen Organisationen sind, zahlen Sie für dieses Seminar nur 490 € (35% Rabatt).

Im Preis enthalten sind neben allen Material-, Handout- und Zertifizierungskosten auch die komplette Tagungsverpflegung inkl. Gebäck, Getränken und Obst. Der Preis beinhaltet jedoch weder Mittag- noch Abendessen sowie auch keine Kosten für die Übernachtung. Bei der Auswahl von Übernachtungen unterstützen wir Sie gerne.

Qualifizierungspakete

Qualifizierungspakete Trainer Start Paket
© Ivan Kruk /Fotolia

Dieses Seminar ist auch buchbar innerhalb eines Qualifizierungspaketes. Kombinieren Sie diese Weiterbildung z.B. mit der „Ausbildung zum interkulturellen Trainer (m/w/d) in 5 Modulen“ und profitieren Sie von einem Kombi-Rabatt.

Anmeldungen

Anmeldungen IKUD Seminare
© momius – stock.adobe.com

Sie können sich über unser Anmeldeformular anmelden: Wir freuen uns, Sie persönlich bei uns begrüßen zu können!

Interesse zu einem anderen Zeitpunkt?

Interesse zu einem anderen Zeitpunkt
© Igor Negovelov – stock.adobe.com

Bitte öffnen Sie bei Interesse das folgende Formular, indem Sie auf „Interessiert!“ klicken.

Durchführung Inhouse

Seminardurchführung Inhouse
© contrastwerkstatt – stock.adobe.com
Bei Interesse an einer Durchführung dieses Seminars Inhouse kontaktieren Sie uns bitte über folgendes Kontaktformular oder telefonisch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Artikel- und Seminarhinweise zum Thema „Interkulturelles Training Gesundheitsbereich“

Seminarempfehlungen

Interkulturelle Kompetenz im Gesundheitswesen - Seminar
Seminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten und Pflegeschulen Kultursensibel gesundheitlich versorgen & pflegen: Der Fachkräftemangel ist im deutschen Gesundheitswesen Realität. Die Bundesagentur für Arbeit zählt die Pflege mittlerweile zu den Mangelberufen. In keiner anderen Branche dauert...
Ausbildung interkultureller Trainer
Interkulturelle Trainer-Ausbildung: Interkultureller Trainer (m/w/d) werden IKUD® Seminare bietet bereits seit Herbst 2006 eine praxisorientierte und durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt) geprüfte und zertifizierte „Ausbildung interkultureller Trainer (m/w/d) in 5 Modulen“ an. Mittlerweile haben mehr als...

Empfehlungen aus dem Bereich Presse

Interkulturelle Kompetenz für das Gesundheitswesen
Strategien zur Integration zugewanderter Fachkräfte: Interkulturelle Kompetenz für das Gesundheitswesen Das deutsche Gesundheitswesen steht vor massiven strukturellen Herausforderungen. Fachkräftemangel, demografische Entwicklungen und Migrationsbewegungen sorgen dafür, dass sich der Arbeitsalltag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhaus und Pflege zunehmend in interkulturellen...

Artikelhinweise

Fachkräftemangel Gesundheitswesen
„Qualipaket“ für den Gesundheitsbereich – Interkulturelles Training für Pflegekräfte Dem deutschen Gesundheitssystem droht der Pflegenotstand – so ist es bereits seit längerem in den Medien zu hören und zu lesen. Eine Strategie zum Umgang mit der Situation besteht im Anwerben...

Weitere Hinweise

Seminare für Trainer und Trainerinnen
Seminare für Trainer*innen, Coaches & Berater Offene Seminare für Trainer*innen zum Themenbereich „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“ In dieser Rubrik finden Sie unsere aktuellen Seminar- und Trainingskonzeptionen für Multiplikatoren, z.B. Trainer/innen, Coachs und Mediatoren. Die aufgeführten Veranstaltungen werden als offene Seminare zu festgelegten...
Interkulturelles Training Gesundheitsbereich
© WONG SZE FEI /Fotolia

Interkulturelles Training im Gesundheitsbereich

27.04.2023
-28.04.2023
16.11.2023
-17.11.2023
2 Tage
780,- €
Kurs ID: G1-23 und G2-23
Beratung und Kontakt
Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung