Interkulturelles Training Japan

So kommunizieren Sie erfolgreich mit japanischen (Geschäfts-)Partnern: Interkulturelles Training Japan

Die Globalisierung birgt für deutsche und japanische Unternehmen Chancen und vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Kooperation. Eine Neuerung ist, dass nicht nur große europäische und japanische Firmen eng kooperieren, sondern dass auch der deutsche und der japanische Mittelstand in einer gegenseitigen Kooperation Chancen zur Markterweiterung sehen. Gleichzeitig sind immer mehr Menschen in Deutschland bei einer japanischen Firma angestellt.

Das japanische Wirtschafts- und Gesellschaftssystem gilt als verschlossen und schwierig. Dennoch kann man unter Kenntnis und Beachtung einiger Kommunikationsregeln und kultureller Wertvorstellungen mögliche typische Probleme im Umgang mit Japanern oder bei Kontakten im Land erkennen und vermeiden. Japankontakte werden dadurch reibungsarm und führen schneller zum Erfolg.

Trainingsziele

In diesem Training werden deutsche Fach- und Führungskräfte auf die Zusammenarbeit mit ihren japanischen Kollegen und Vorgesetzten vorbereitet. Ein reflektierender Blick auf die eigene und die fremde Kultur wird ihnen helfen, Stereotype und Vorurteile abzubauen, die einer erfolgreichen Kommunikation im Weg stehen können.

Im Fokus des Trainings steht die Entwicklung eines Verständnisses für die japanische Kommunikationskultur. Die Teilnehmenden schärfen ihre Wahrnehmung für die Unterschiede zwischen direkter und indirekter Kommunikation und lernen, kulturbedingte Denk- und Handlungsmuster zu erkennen und mit ihnen umzugehen. Durch interaktive Übungen und Fallbeispiele machen sie sich mit verschiedenen Handlungsoptionen vertraut, die ihnen zu größerer Sicherheit in der Zusammenarbeit mit Japanern verhelfen.

Nach dem Training wird es den Teilnehmenden leichter fallen, Missverständnisse zu vermeiden und die Kommunikation mit ihren japanischen Kollegen und Vorgesetzten zielführend zu gestalten.

Inhalte

  • Kulturmodelle und ihre Bedeutung für die Kommunikation mit Japanern
  • Einfluss der eigenen Kultur auf Wahrnehmung, Verhalten und emotionale Reaktionen
  • Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen
  • Direkte vs. indirekte Kommunikation: „Das Gesicht wahren“
  • Hierarchieverständnis und Kommunikation mit Kollegen/Mitarbeitern und Vorgesetzten
  • Japanische Verhandlungskultur (Planungs- und Entscheidungsmentalität, Aufgabenverbindlichkeit)
  • Typische Missverständnisse: Beispiele und Ursachen
  • Konflikte erkennen und vermeiden bzw. konstruktiv damit umgehen
  • Businessetikette
  • DOs and DON’Ts: Wo helfen sie weiter?

Methoden

Neben Gruppenarbeiten, Fallstudien, Rollenspielen, Kommunikationsübungen und Diskussionen, bei denen Sie als Teilnehmer/in aktiv lernen, vermitteln Ihnen kurze Vorträge den theoretischen Hintergrund. Eine Literatursammlung steht Ihnen während der Pausen zum Selbststudium zur Verfügung. Für ihre Nachbereitung erhalten alle Teilnehmer/innen ein Handout der gehaltenen Vorträge sowie eine komplette Seminardokumentation.

Das Training bietet Ihnen:

  • Realistische Trainingsszenarien: interaktive Übungen, Simulation praxisnaher Kommunikationssituationen
  • Diskussion und Reflexionsübungen
  • Strukturierten Input
  • Bearbeitung und Analyse von Fallbeispielen aus der Praxis

Die Trainerin Dr. Silvia Dehne hat selbst über 12 Jahre in Japan gelebt und jahrelang als Produktmanager eines großen Pharmakonzerns in Japan gearbeitet. Mit den Besonderheiten des japanischen Marktes und der japanischen Geschäftspraktiken ist sie daher besonders vertraut. Entsprechend wird der Praxisbezug auch bei ihren Trainings besonders betont.

Teilnehmerkreis

Dieses zweitägige Seminar richtet sich an Teilnehmer/innen, die im Auftrag ihrer Unternehmen oder Organisationen Aufgaben in Japan übernehmen bzw. dies planen und in diesem Zusammenhang mit Japanern in Kontakt treten. Gleichzeitig eignet es sich für Geschäftsleute, die mit japanischen Geschäfts- oder Teampartnern in Deutschland arbeiten.

Das Seminar “Interkulturelles Training Japan” ist auch geeignet für Mitarbeiter japanischer Firmen in Deutschland bzw. Europa, die eine fundierte Einführung in kulturelle Aspekte Japans wünschen.

Organisatorisches

Das Seminar “Interkulturelles Training Japan” umfasst zwei Tage.
Dauer: 2 Tage
Termin: Auf Anfrage Inhouse
Tag 1: 11:00-18:00 Uhr; Tag 2: 09:00-17:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 12
Ort: Inhouse oder Göttingen, Groner-Tor-Str. 33

Langjährige Tätigkeit in Tokyo für verschiedene große japanische Unternehmen. Trainerin/Coach mit den Arbeitsschwerpunkten Interkulturelle Kompetenz und Business Communication Skill Training sowie Internationales Management Japan / Deutschland. Trainingsprogramme für deutsche und japanische Manager und Nachwuchskräfte. Arbeitssprachen: Deutsch, Japanisch und Englisch.

Preis: 1.380,- € zzgl. gestzl. MwSt. (1.642,20 € brutto)
Tagungsgetränke und -bewirtung sowie Seminarunterlagen sind im Preis enthalten.
Wir würden uns über Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung freuen.

Artikel- und Seminarhinweise zum Thema “Interkulturelles Training Japan”

Interkulturelles Training Japan
© SeanPavonePhoto
    2 Tage

    1.380,- € zzgl. gestzl. MwSt. (1.642,20 € brutto)

    Inhouse, Online, Präsenz

    Kurs ID:
    IT-JP

    IKUD Seminare – Interkulturelles Training & Trainerausbildung hat 4,76 von 5 Sternen 359 Bewertungen auf ProvenExpert.com

    Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung