Interkulturelle Zusammenarbeit Gesundheitssektor
© didesign – stock.adobe.com

Interkulturelle Zusammenarbeit im Gesundheitssektor

St. Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH: IKUD® Seminare führt Inhouse-Schulungen für Fachkräfte aus dem Gesundheitsbereich durch

Das Göttinger Weiterbildungsinstitut IKUD® Seminare führte im Frühjahr 2023 zwei Inhouse-Schulungen für das St. Josefs-Hospital Wiesbaden durch. Ziel der beiden Seminare war die Stärkung der interkulturellen Kompetenz der Mitarbeiter*innen und die Sensibilisierung für die Herausforderungen und Chancen interkultureller Zusammenarbeit im Gesundheitssektor.

Die Thematik „Fachkräftemangel“ ist in Deutschland allgegenwärtig. Obwohl nahezu alle Branchen und Berufszweige von diesem Phänomen betroffen sind, gilt dies in ganz besonderem Maße für den Bereich der Gesundheitsversorgung. Angesichts tausender unbesetzter Stellen wird sowohl seitens der Politik als auch seitens einzelner Kliniken gezielt und in zunehmendem Maße ausländisches Medizin- und Pflegepersonal angeworben.

Dies kann einerseits zwar die dringend benötigte fachliche Unterstützung bedeuten. Andererseits bringt transkulturelle Zusammenarbeit vielfältige Herausforderungen im Kontext täglicher Arbeitsroutinen mit sich, da Menschen – je nach Herkunft – teils sehr differente kulturellen Prägungen haben.

Im Bereich der Krankenversorgung können sich diese kulturspezifischen Prägungen beispielsweise dahingehend äußern, dass unterschiedliche Sichtweisen auf Alter, Krankheit, Versorgung und Tod bestehen. Zudem werden auch Aspekte wie der Kommunikationsstil, Geschlechterbeziehungen, tägliche Umgangsformen, Zeitmanagement oder (Rollen-)Erwartungen hinsichtlich „angemessener“ Pflege von kulturellen Vorstellungen beeinflusst.

Treffen Kolleg*innen unterschiedlicher kultureller Herkunft aufeinander, kann dies zu Missverständnissen und Kommunikationsproblemen führen sowie Arbeitsabläufe erschweren. Um dies zu vermeiden, beschäftigten sich die Mitarbeiter*innen des St. Josefs- Hospitals Wiesbaden im Rahmen zweier eintägiger Schulungen mit den Chancen und Herausforderungen einer kulturell heterogenen Mitarbeiterschaft.

Die erste von IKUD® Seminare durchgeführte Schulung fand am 9. März 2023 statt und legte den Fokus speziell auf die berufliche Interaktion mit und die Integration von Kolleg*innen aus Indien. Um kulturell sensibel und gleichzeitig zielführend agieren zu können, befassten sich die Seminarteilnehmer*innen in kulturvergleichender Perspektive mit den wesentlichen Unterschieden der deutschen und indischen (Arbeits-)Kultur. Neben landeskundlichen Grundinformationen und einem Einblick in die kulturelle Binnendifferenzierung des vielfältigen indischen Subkontinents setzten sich die Teilnehmer*innen zudem mit deutschen und indischen Kulturstandards sowie der Bedeutung von Religion und gesellschaftlichen Hierarchien auseinander.

Das zweite Inhouse-Seminar zum Thema „Interkulturelle Kompetenz im Gesundheitsbereich“ fand am 16. Mai 2023 statt. Es diente einer Sensibilisierung für kulturspezifische Verhaltensweisen und Einstellungen von Kolleg*innen, Patient*innen, Angehörigen und Pflegebedürftigen. Die Mitarbeiter*innen des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden erhielten im Zuge dieser Veranstaltung wichtigen Basiswissen zur Bedeutung des Faktors „Kultur“ im Gesundheitswesen und in der Pflege.

Methodisch arbeitete IKUD® Seminare in beiden Schulungen mit sowohl thematisierenden als auch erfahrungsbildenden Trainingselementen. Hierzu zählten Simulationen und Diskussionen im Plenum ebenso wie die Bearbeitung praxisrelevanter Fallbeispiele und typischer „kritischer Ereignisse“, die aufzeigten, wie kulturelle Unterschiede die medizinische Versorgung und den Patient*innenkontakt beeinflussen können.

Die Mitarbeiter*innen des St. Josef-Hospitals Wiesbaden konnten durch das erworbene Wissen ihre transkulturelle Kompetenz stärken und sind dazu in der Lage sowohl lösungsorientiert als auch kultursensibel mit Patient*innen und Kolleg*innen aus anderen Kulturen zu interagieren.

Rebecca Rosen, Personalentwicklerin am St. Josefs-Hospital Wiesbaden betont die Bedeutung interkultureller Kompetenz im Gesundheitswesen und die Relevanz der Seminare für die Mitarbeiter*innen wie folgt: „ Der Aufbau interkultureller Kompetenzen im Arbeitsalltag wird immer bedeutsamer. Durch die Schulung des IKUD’s konnten wir einigen Mitarbeitern neue Lösungswege bei Problemstellungen aufzeigen oder auch die Vernetzung unter den Berufsgruppen fördern.“

IKUD® Seminare bedankt sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit und freut sich auf zukünftige Veranstaltungen.

Artikel- und Seminarverweise zum Thema “Interkulturelle Zusammenarbeit im Gesundheitssektor”

IKUD Seminare – Interkulturelles Training & Trainerausbildung hat 4,77 von 5 Sternen 352 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung