© andranik123 - stock.adobe.com

Zertifizierung

Interkultureller Trainer Akkreditierung
© tomertu - stock.adobe.com

Akkerditierung nach AZAV sowie den Standards der dgikt

IKUD® Seminare (Unternehmen von Reeb Kommunikation International GmbH) ist anerkannter Träger der Arbeitsförderung nach § 178 SGB III (AZAV) – zertifiziert durch TQCert GmbH (DAkkS-Nr. D-ZE-16035-2) – sowie durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt) offiziell geprüft und zertifiziert.

Zertifizierungen im Einzelnen

Zugelassener Bildungsträger nach AZAV
Reeb Kommunikation International GmbH (IKUD® Seminare)

Mit diesem Zertifikat wird bescheinigt, dass der Träger gemäß § 178 SGB III:

  • die erforderliche Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit besitzt
  • dass er in der Lage ist, durch eigene Bemühungen die berufliche Eingliederung von Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt zu unterstützen
  • seine Leitung, seine Lehr- und Fachkräfte über Aus- und Fortbildung sowie Berufserfahrung verfügen, die eine erfolgreiche Durchführung einer Maßnahme erwarten lassen und dass er
  • ein System zur Sicherung der Qualität anwendet.

 

Dieses Zertifikat ist gültig bis: 07.07.2027
Zertifikats-Reg.-Nr. T-01272-2943

TQ Cert Logo

IKUD® Seminare ist somit berechtigt, diverse Förderungen anzunehmen (bitte nehmen Sie vorab Kontakt zu uns auf).

Offizielles Zertifikat IKUD Seminare

Zertifizierung der interkulturellen Trainer*innen-Ausbildung

Deutsche Gesellschaft für Interkulturelle Trainingsqualität - dgikt

Ausbildung interkultureller Trainer (m/w/d) in 5 Modulen

Unsere „Ausbildung zum Interkulturellen Trainer (m/w/d) in 5 Modulen“ ist durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt) offiziell geprüft und zertifiziert worden. Absolventen unserer Ausbildung erhalten daher ab sofort eine zusätzliche Auszeichnung: „Zertifizierter Trainer der Deutschen Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V.“ Weitere Informationen über unsere Ausbildung erhalten Sie hier.

Die Ausbildungsstandards – und richtlinien der dgikt im Einzelnen

Die Standards im Einzelnen

  • Eine Ausbildung nach den Richtlinien der dgikt beträgt eine Dauer von insgesamt mindestens 90 Trainingsstunden
  • Die Ausbildung wird von mindestens einem von der dgikt anerkannten Ausbilder durchgeführt
  • Begleitend zu den Präsenzphasen leisten die Ausbildungsteilnehmer begleitende Hausaufgaben und/oder Intervision bzw, Partnercoaching mit einem Gesamtumfang von mindestens 20 Trainingsstunden.

Absolventen einer Ausbildung nach den Standards und Richtlinien der dgikt

  • Haben einen Überblick und ein Verständnis wesentlicher Modelle aus der interkulturellen Kommunikation erhalten: Hierzu gehören unter anderem Kulturdimensionen, kulturelle Orientierungssysteme & Kulturstandards
  • Können wesentliche Werkzeuge interkultureller Trainings in ihren eigenen Trainings einsetzen: Hierzu gehören unter anderem Fallmethode, kritische Ereignisse, & Simulation
  • Erkennen die Mögklichkeiten und die Grenzen der oben genannten Modelle und Werkzeuge
  • Sind in der Lage, eigene Trainings und Seminare zur Wissensvermittlung und zum Lerntransfer interkultureller Inhalte zu entwickeln und eigenständig zu gestalten
  • Sind in der Lage, länderspezifische Trainings zu entwickeln und alleine oder im Trainertandem zu gestalten.

Qualitätssiegel „Interkultureller Trainer (m/w/d)“

Siegel Zertifizierte Interkulturelle Trainer (m/w/d) von IKUD Seminare

Unsere Interkulturellen Trainerinnen und Trainer führen das Siegel „Zertifizierter Interkultureller Trainer (m/w/d) – Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität dgikt e. V.“.

Prüfungsrichtlinien

Prüfungsrichtlinien Ausbildung interkultureller Trainer
© Chinnapong - stock.adobe.com

Folgende Richtlinien/Kriterien sind zu erfüllen

  • Halten eines Kurzvortrags bzw. einer kurzen Trainingseinheit einschließlich Teilnehmerdokumentation
  • Entwicklung und Vorstellung eines kompletten Trainingskonzepts für ein interkulturelles Training, Seminar oder Unterricht

 

Dieses Konzept wird dem prüfenden Institut in schriftlicher Form eingereicht und besteht aus:

  • Einer klaren Zielformulierung
  • Einer Beschreibung der Zielgruppe (Vorkenntnisse & Voraussetzung)
  • Einer Beschreibung der einzusetzenden Trainingsmaterialien
  • Einer Darstellung des Ablaufs bzw. des Lernprozesses
  • Einer Lernerfolgssicherung

Mehr Informationen über unsere interkulturelle Trainerausbildung:

Ausbildung interkultureller Trainer
© REDPIXEL - stock.adobe.com

Interkulturelle Trainerausbildung: Interkultureller Trainer (m/w/d) werden IKUD® Seminare bietet bereits seit Herbst 2006 eine praxisorientierte und durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt) geprüfte und zertifizierte „Ausbildung interkultureller Trainer (m/w/d) in 5 Modulen“ an. Mittlerweile haben mehr als 900 Trainer*innen diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. 

Seminarbereiche