Fortbildung für Diversitätsbeautragte
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Fortbildungen für Diversitätsbeauftragte

IKUD® Seminare führt Schulungen für Diversitätsbeauftragte an zwei Standorten der Oerlikon Textile GmbH & Co. KG durch

Zwischen Ende Oktober und Anfang November 2022 führte IKUD® Seminare ein Zweitagesseminar mit drei Durchführungen für die Mitarbeiter*innen von Oerlikon Barmag und Oerlikon Neumag in Remscheid und Neumünster durch. Dabei wurden interne Diversitätsbeauftragte ausgebildet.

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Oberflächentechnologien und moderner Werkstoffverarbeitung beschäftigt Oerlikon in 38 Ländern und an mehr als 200 Standorten rund 11.800 Mitarbeitende – Eckdaten, die die Relevanz und den Stellenwert von Diversitätsmanagement für Oerlikon unmittelbar verdeutlichen.

Die Marken Oerlikon Barmag und Oerlikon Neumag sind Zweigniederlassungen der Oerlikon Textile GmbH & Co. KG und gehören zur Division Polymer Processing Solutions der Schweizer Technologie- und Industriekonzerns OC Oerlikon Management AG.

Die zunehmende Bedeutung von Diversity Management in Unternehmen verläuft analog zu einer seit Jahren anhaltenden gesamtgesellschaftlichen Entwicklung hin zu mehr sozialer und kultureller Vielfalt sowie deren Anerkennung und Berücksichtigung im Personalwesen.

Für Unternehmen bestehen die mit gesellschaftlicher Heterogenität verbundenen Chancen und Herausforderungen sowohl extern, mit Blick auf die Kund*innen, Zielgruppen und Partner*innen in in- und ausländischen Absatzmärkten, als auch unternehmensintern hinsichtlich des eigenen Personals.

Die Auseinandersetzung mit bisher ungenutztem Diversitätspotenzial ist von entscheidender Bedeutung. Wichtige Fragen in diesem Zusammenhang sind, inwieweit Vielfalt die Leistungsfähigkeit von Teams erhöht und zum Geschäftserfolg beitragen kann, und wie Zielgruppen mit der Implementierung von Diversity Management angemessener angesprochen oder neue  Bewerber*innen erreicht werden können.

Im Rahmen der von IKUD® Seminare durchgeführten Fortbildung beschäftigten sich die Mitarbeiter*innen von Oerlikon Barmag und Oerlikon Neumag mit einem breiten Spektrum diversitätsbezogener Inhalte und Fragestellungen.

Nach einer einführenden Einheit zur Relevanz von Diversity Management und dessen inhaltlicher Bedeutung befassten sich die Teilnehmer*innen zunächst mit der Problematik sogenannter „Unconscious Biases“. Die hierunter zu verstehenden unbewussten Vorannahmen gehen häufig mit stereotyper Wahrnehmung einher und führen in der Konsequenz oftmals zu Ungleichbehandlung, Ausschluss oder Diskriminierung.

Vor diesem Hintergrund lag ein weiterer Fokus auf rechtlichen Vorgaben und Grundlagen wie dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, Antidiskriminierungsrichtlinien und arbeitsrechtlichen Bezügen.

Neben weiteren Lerneinheiten zur Thematik Konfliktmanagement und Gesprächstechniken war der Schwerpunkt des zweiten Seminartages darauf gerichtet, die betriebsinterne Rolle der Teilnehmenden als Diversitätsbeauftragte*r zu analysieren und bisherige Erfahrungen zu reflektieren.

Methodisch-didaktisch arbeitete IKUD® Seminare mit einer großen Methodenvielfalt, die aktive Übungen, Best Practices und praktische Tools wie Checklisten, Leitfäden und Materialien zur erfolgreichen Implementierung von Diversity Management beinhaltete. Dies stets vor dem Hintergrund des Transfers in den speziellen Arbeitsbereich der Oerlikon-Mitarbeiter*innen.

Diese erhielten im Zuge ihrer Teilnahme zahlreiche praxisrelevante Anregungen für ihren Berufsalltag und vertieften ihr Wissen um zentrale Instrumente des Diversity Managements als einer der wesentlichen Schlüsselkompetenzen auf nationaler und internationaler Ebene.

IKUD® Seminare bedankt sich für die hervorragende Zusammenarbeit und den positiven Verlauf der Inhouse-Schulungen.

Artikel- und Seminarverweise zum Thema „Fortbildungen für Diversitätsbeauftragte“

Seminarempfehlungen

Seminar Diversity Management
Umgang mit Vielfalt: Seminar Diversity Management Der Umgang mit Vielfalt gewinnt in Deutschland weiter an Bedeutung. Nicht erst durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) erkennen immer mehr Unternehmen, Organisationen und Kommunen die Chancen und Möglichkeiten, die sich aus der Implementierung von...
Fortbildung Prozessbegleiter Diversity Management und Interkulturelle Öffnung
Aktiv interkulturelle Öffnungsprozesse begleiten lernen: Prozessbegleiter*in für Diversity Management und Interkulturelle Öffnung Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt. (Reinhard Turre) Interkulturelle Öffnung ist die strategische Entscheidung einer Institution, einer...
Interkulturelles Training USA
Erfolgreich agieren mit Geschäftpartnern in den USA: Interkulturelles Training USA Kaum ein Land polarisiert so sehr wie die Vereinigten Staaten von Amerika. Die USA sind einer der wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Partner Deutschlands. Gleichzeitig ruft dieses Land, das uns zumindest...

Artikelhinweise

Interkulturelle Öffnung - Diversity Management
Inhalte des Artikels Interkulturelle Öffnung & Diversity Management „Interkulturelle Öffnung“ Interkulturelle Öffnung bezeichnet die strategische Entscheidung einer Institution, einer Organisation oder eines Unternehmens, Handlungsansätze zu entwickeln und umzusetzen, die den Anforderungen unserer globalisierten und durch Zuwanderung geprägten Gesellschaft entsprechen. Alle...

Weitere Hinweise

Interkulturelles Training für Unternehmen
Seminare für den Unternehmensbereich Offene Seminare – Interkulturelle Öffnung & Diversity Management Hier finden Sie unsere aktuellen Seminar- und Trainingsangebote. Die unten aufgeführten Veranstaltungen werden als offene Seminare zu festgelegten Terminen in Göttingen durchgeführt. Über die aktuellen Termine unserer Veranstaltungen können...