intercultural classroom
© melita - stock.adobe.com

„Internationale Mobilität“: IKUD® Seminare führt Workshop zum Thema „Intercultural classroom“ durch

Für das Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) und Abt. 93 „Internationale Mobilität“ an der Universität zu Köln konzipierte IKUD® Seminare im Oktober 2021 zwei Workshops zum Thema „Teaching techniques for the intercultural classroom“.

Die Teilnehmer*innen, angehende Lehrer*innen aus der ganzen Welt und auch praktizierendes Lehrpersonal, eigneten sich zum Thema „Interkulturelle Kompetenz in der Lehre“ neues Wissen an.

An den Workshops, die im virtuellen Klassenraum stattfanden, nahmen Studierende, Absolvent*innen und Lehrende aus Madagaskar, Rwanda, Estland, Kamerun, Demokratische Republik Kongo, Argentinien, Namibia und Deutschland teil. Die internationale Gruppe lernte im Workshop zunächst Grundlagen der Interkulturellen Bildung und Interkulturellen Kommunikation kennen. In interaktiven Übungen wurden eigene Stereotypen und Innere Bilder reflektiert.

Interkulturelle Forschung kam im Rahmen einer Lerneinheit zu den Kulturdimensionen aus Erin Meyer´s Culture Map-Modell zur Sprache. Immer im Fokus war dabei die Übertragung der Erkenntnisse der Theorie in die Praxis als Lehrer*in. Welche Schlüsse muss ich als Lehrer*in ziehen, wenn ich Schüler*innen aus unterschiedlichen Kulturen und Regionen in meiner Klasse habe? Wie passe ich meinen Unterricht so an, dass er alle bildet? Solche Fragen wurden im Workshop beantwortet.

Der Workshop „Teaching techniques for the intercultural classroom“ fand im Rahmen des vom DAAD geförderten Projektes UNITE Cologne – University Network for Internationalization in Teacher Education statt. Anna Krämer, Projektkoordination UNITE am Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln kommentierte nach den Trainings wie folgt:

„Interkulturelle Erfahrungen stellen in unserer globalisierten Welt ein wichtiges Tor zum erweiterten und reflektierten Lernen und Lehren dar. Zur Förderung des akademischen und persönlichen Horizontes bauen wir auf den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Kölner und internationalen Studierenden. Wir freuen uns sehr, dass wir in der Zusammenarbeit mit IKUD einen kleinen Baustein zur Internationalisierung der Lehrer*innenbildung beitragen konnten.“

Artikel- und Seminarhinweise zum Thema „Intercultural classroom / Interkulturelles Kompetenztraining für Doktorand*innen“

Seminarempfehlungen

Fortbildung Prozessbegleiter Diversity Management und Interkulturelle Öffnung
Aktiv interkulturelle Öffnungsprozesse begleiten lernen: Prozessbegleiter*in für Diversity Management und Interkulturelle Öffnung Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt. (Reinhard Turre) Interkulturelle Öffnung ist die strategische Entscheidung einer Institution, einer...

Empfehlungen aus dem Bereich Presse

intercultural training germany
Workshop „Intercultural Training Germany“ für das Einstein Zentrum für Katalyse (EC2) bzw. die Berlin International Graduate School of Natural Sciences and Engineering (BIG-NSE) von IKUD® Seminare durchgeführt EC2/BIG-NSE ist ein internationale Doktorand*innenprogramm, das 2007 an der Technischen Universität Berlin gegründet...
Cultural Awareness Workshop
IKUD® Seminare stärkt interkulturelle Kompetenz der internationalen Belegschaft – Cultural Awareness Workshop Internationalität in der Belegschaft und eine weltweite Aktivität ist bei Kao Germany in Darmstadt wie bei den meisten modernen Unternehmen Alltag. Um die interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiter weiter...
Managing Diversity NDR
Managing Diversity im Norddeutschen Rundfunkt Der Norddeutsche Rundfunk wird künftig sein Projekt „Charta der Vielfalt – Förderung der ethnischen und kulturellen Vielfalt im NDR“ noch professioneller umsetzen können: Am 12.02.2011 wurde das interkulturelle Trainer-Zertifikat an die Projektleiterin Veronica Laleye übergeben....