Interkulturelle Sensibilisierung für Beschäftigte
© S Fanti/peopleimages.com – stock.adobe.com

Interkulturelle Sensibilisierung für Beschäftigte – Hochschulverwaltung Siegen

Universität Siegen: Interkulturelle Sensibilisierung für Beschäftigte der Hochschulverwaltung

Vom 27. – 28. Februar 2023 führte IKUD® Seminare einen Workshop zum Thema „Interkulturelle Sensibilisierung für Beschäftigte der Hochschulverwaltung“ an der Universität Siegen durch.

Universitäten sind Orte, die durch ein hohes Maß an Internationalität und Interkulturalität geprägt sind. Interkulturelle Überschneidungssituationen finden sich auf allen Ebenen des universitären Miteinanders. Auch und gerade in der Hochschulverwaltung ist der alltägliche Umgang mit Studierenden, Kolleg*innen und Gastwissenschaftler*innen aus aller Welt eine Selbstverständlichkeit.

Dies gilt auch für die Universität Siegen. Als interdisziplinär ausgerichtete Forschungsuniversität mit starker internationaler Vernetzung ist die Fähigkeit, interkulturell sensibel agieren zu können, ein Muss für die Mitarbeiter*innen der Hochschulverwaltung.

Um genau diese Schlüsselkompetenz zu stärken, beschäftigten sich die Teilnehmer*innen des Workshops IKUD® Seminare zwei Tage lang mit einem breiten Spektrum an interkulturellen Themen. Neben der Frage, was unter Kulturen zu verstehen ist, wie sie beschrieben und miteinander verglichen werden können, lag ein weiterer Fokus im Bereich Stereotype, Vorurteile und Unconscious Biases.

Im Zentrum des Workshops stand eine Lerneinheit zum Thema interkulturelle Konflikte. Denn interkulturelle Begegnungssituationen bergen nicht nur ein großes Potential für Synergieeffekte, sondern stets auch für Missverständnisse, Konflikte oder Irritationen. Vor diesem Hintergrund lernten die Teilnehmer*innen, wie sich Konflikte in interkulturellen Kontexten erkennen und deuten lassen. Auch die Frage, wie man konstruktiv und souverän in schwierigen Situationen reagieren kann, war Bestandteil dieser Einheit. Als Hilfestellung für ihren Arbeitsalltag erhielten die Teilnehmenden wichtige Strategien und ein Toolkit zum Umgang mit interkulturellen Konflikten.

Methodisch näherten sich die Teilnehmer*innen des Workshops den obigen Themen auf vielfältige Weise. Interaktive Übungen und Simulationen waren ebenso Bestandteil des Seminars wie Gruppenarbeiten oder Diskussionen im Plenum. Ergänzt wurden diese praktischen Anteile durch kurze theoretische Inputs.

Die Mitarbeiter*innen der Universität Siegen erhielten im Rahmen des Seminars zahlreiche praxisrelevante Anregungen für ihren Berufsalltag und vertieften sowohl ihr interkulturelles Wissen als auch ihre Handlungskompetenz.

IKUD® Seminare bedankt sich für die hervorragende Zusammenarbeit und den positiven Verlauf der Inhouse-Schulung.

Rita Rasch-Wagener, Aus- und Fortbildungsbeauftragte der Universität Siegen, betont diesbezüglich:

„Einen zweitägigen Workshop in den Unialltag zu integrieren stellt sowohl für die Teilnehmenden, wie auch für Vorgesetzte und Kollegium eine besondere Herausforderung dar. Gleichwohl bestätigt uns die positive Resonanz der Teilnehmenden darin, dieses Angebot fortzusetzen. Das Modul „Interkulturelle Sensibilisierung für Beschäftigte der Hochschulverwaltung“ ist Bestandteil eines 3-moduligen Zertifikats „Internationales: Interkulturelle Kompetenz für Beschäftigte in der Administration“, welches darüber hinaus den erfolgreichen Abschluss eines Sprachkurses und die Teilnahme an einem ERASMUS Austausch vorsieht. Es freut mich, dass das Zertifikat nun an die ersten Kolleg*innen überreicht werden kann.“            

Mehr zum Thema “Interkulturelle Sensibilisierung für Beschäftigte der Hochschulverwaltung

IKUD Seminare – Interkulturelles Training & Trainerausbildung hat 4,76 von 5 Sternen 359 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung