Kultursensible Behandlung
© LiaRey – stock.adobe.com

Kultursensible Behandlung und Pflege

Kultursensible Behandlung und Pflege – IKUD® Seminare führt Fortbildungsreihe für die Senioren- und Pflegezentrum Brandenburg gGmbH durch

Vom 02. bis 03. Juni 2022 führte IKUD® Seminare eine interkulturelle Fortbildung mit dem Themenschwerpunkt „Kultursensible Pflege und Behandlung“ für die Mitarbeiter*innen des Senioren- und Pflegezentrums Brandenburg durch.

Ziel der zweitägigen Veranstaltung war es, die Teilnehmer*innen zum einen für die Pflegebedürfnisse ausländischer Patient*innen zu sensibilisieren sowie zum anderen grundlegende Kenntnisse interkultureller Kommunikation zu vermitteln, um die Integration von und die Arbeit mit ausländischen Kolleg*innen zu erleichtern.

Die Thematik transkultureller Kommunikation und kulturbedingt abweichender Pflegebedürfnisse und -ansprüche gewinnt innerhalb des Pflege- und Gesundheitssektors seit Jahren zunehmend an Bedeutung. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die pflegebedürftigen Patientinnen und Patienten kulturell immer diverser werden. Andererseits kommt zu diesem Umstand hinzu, dass im Zuge des Fachkräftemangels auch die Belegschaft der Pflegeeinrichtungen kulturell immer diverser wird. Ausländische Fachkräfte werden gezielt angeworben und bringen ihre jeweils eigenen kulturellen Vorstellungen von Pflege, Gesundheit und Krankheit, Teamarbeit, Zeitmanagement, Führungsstilen oder Rollenvorstellungen mit in den deutschen Pflegealltag.

Diese „doppelte“ Diversifizierung, sowohl seitens der Patient*innen als auch seitens der Fachkräfte bringt eine Vielzahl an Herausforderungen, möglichen Missverständnissen, aber auch an Chancen und Potential mit sich.

Um diesen vielfältigen Herausforderungen in ihrem Arbeitsalltag konstruktiv begegnen zu können, beschäftigten sich die Seminarteilnehmer*innen mit einer großen Vielfalt interkultureller Themen.

Zunächst war der Fokus dabei auf die Entwicklung und Stärkung einer interkulturellen Persönlichkeit gerichtet. Die Teilnehmer*innen beschäftigten sich mit Aspekten wie kultureller Wahrnehmung und Selbstreflexion und gingen der Frage nach, inwiefern sie selbst und ihr gegenüber durch ihre jeweilige „Kulturelle Brille“ geprägt sind. Im Anschluss daran setzten sich die Teilnehmer*innen mit dem Spannungsverhältnis von Kultur und Gesundheit auseinander und analysierten, ob in inwiefern Kultur die Art und Weise beeinflusst, wie beispielsweise Schmerz ausgedrückt wird und Symptome beschrieben werden. In diesem Kontext wurden auch die Arbeit mit Dolmetscher*innen thematisiert sowie kulturell und religiös differierende Sichtweisen auf Gesundheit und Krankheit erörtert und deren Einfluss auf Denk-, Verhaltens- und Heilungsprozesse.

In einem weiteren Schritt erhielten die Mitarbeiter*innen des Senioren- und Pflegezentrums Brandenburg grundlegende Kenntnisse transkultureller Kommunikation und interkultureller Konfliktanalyse. Ein zentraler Aspekt dieser Lerneinheit war Auseinandersetzung mit beispielhaften (Konflikt-)Situationen sowie deren möglichen Lösungen.

Mit ihrer Teilnahme an der von IKUD® Seminare durchgeführten Fortbildung „Kultursensible Behandlung und Pflege“ erhielten die Mitarbeiter*innen des Senioren- und Pflegezentrums Brandenburg berufspraktische Anregungen, theoretisches Hintergrundwissen sowie praxisnahe Handlungsempfehlungen für ihren pflegerischen Berufsalltag in einem kulturell diversen Setting.

IKUD® Seminare freute sich über den äußerst positiven Verlauf des Seminars, den auch die Senioren- und Pflegezentrum Brandenburg gGmbH bestätigte, in dem sie betont, dass „wir während des Seminars immer wieder AHA-Momente hatten und hoffen, dass das Thema in Zukunft auf der Tagesordnung eines jeden Pflegeunternehmens stehen wird.“

Artikel- und Seminarhinweise zum Thema “Kultursensible Behandlung und Pflege”

IKUD Seminare – Interkulturelles Training & Trainerausbildung hat 4,76 von 5 Sternen 359 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung