Seminar Interkulturelles Konfliktmanagement in öffentlichen Verwaltungen, Behörden und Organisationen

Konfliktmanagement im kulturell diversen Umfeld: Konflikte mit Kund*innen, Klient*innen und Kolleg*innen erkennen und erfolgreich managen

In öffentlichen Verwaltungen, Behörden und Organisationen ist neben der (kulturellen) Diversität der Kund*innen die Vielfalt der Mitarbeitenden in Bezug auf kulturelle Hintergründe, Werthaltungen und Arbeitsstile eine Realität, die vermehrt Aufmerksamkeit erfordert. Das Seminar “Interkulturelles Konfliktmanagement in öffentlichen Verwaltungen, Behörden und Organisationen” widmet sich den besonderen Herausforderungen, die in diesem Kontext entstehen, und bietet praxisorientierte Lösungsansätze für ein effektives Konfliktmanagement.

Unterschiedliche, kulturell bedingte Wertvorstellungen, Rollenerwartungen und Kommunikationsstile können zu Missverständnissen und Frustration führen – das ist allen Beteiligten grundsätzlich klar, doch das Konfliktpotenzial und die Auswirkung fehlender Kompetenz im interkulturellen Konfliktmanagement werden häufig viel zu gering eingeschätzt.

Wie kann man in der konkreten Situation handeln? Wie erkennt man frühzeitig kritische Momente in der Kommunikation, wie beugt man Missverständnissen und Ärger vor, und wie geht man im Fall des Falles mit einem eskalierenden Konflikt um? In unserem Seminar „Interkulturelles Konfliktmanagement in öffentlichen Verwaltungen, Behörden und Organisationen“ bieten wir praxisorientierte Einblicke und effektive Strategien, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

Inhalte

Grundlagen der interkulturellen Kommunikation und Kompetenz

  • Kultur und deren Einfluss auf unser Denken und Handeln
  • Sensibilisierung für kulturelle Vielfalt in öffentlichen Institutionen
  • Verständnis für die Auswirkungen von kulturellen Unterschieden auf die Arbeitsdynamik

Konfliktanalyse und -prävention

  • Identifikation typischer Konfliktfelder in öffentlichen Verwaltungen
  • Auswirkungen kultureller Unterschiede auf Konfliktsituationen und Konfliktverhalten der Beteiligten
  • Frühzeitige Identifikation von potenziellen Konflikten
  • Präventive Maßnahmen zur Reduzierung von Konfliktpotenzialen

Interkulturelle Konfliktlösungsstrategien

  • Bewährte Konfliktlösungsansätze und Konfliktlösungsmodelle im internationalen Kontext
  • Anpassung von bewährten Methoden an kulturelle Besonderheiten
  • Entwicklung von praxisrelevanten Lösungsstrategien

Kommunikations- und Verhandlungstechniken

  • Entwicklung von Kommunikations- und Verhandlungsstrategien, die kulturelle Unterschiede berücksichtigen

Teambildung und Führung in kulturell diversen Umgebungen

  • Förderung von Teamarbeit in kulturell diversen Belegschaften
  • Leadership-Modelle für eine effektive Führung in kulturell diversen Teams

Umsetzung im Arbeitsalltag

  • Implementierungsstrategien im organisationsspezifischen Kontext
  • Entwicklung individueller Handlungsempfehlungen für die Teilnehmenden

Sie lernen

Das Ziel des Seminars liegt in der gemeinsamen Erarbeitung wichtiger Zusammenhänge und Erfolgsfaktoren für den Umgang mit Konflikten in kulturell diversen Teams und Kontexten. Sie lernen dabei, welchen Einfluss die kulturelle Prägung auf das Konfliktverhalten hat und erfahren, wie Sie effektive Kommunikation und vertrauensvolle Zusammenarbeit konstruktiv gestalten können. Wir diskutieren und entwickeln pragmatische Lösungsansätze für Ihre konkreten Fragestellungen.

Methoden und Konzeption

Unserem Seminar liegt die Methode des “erfahrungsbasierten Lernens” zugrunde. Hierbei verbinden wir Kurzvorträge zu einzelnen Themen mit Kleingruppenarbeiten der Teilnehmenden zu konkreten Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Thema Interkulturelles Konfliktmanagement. Einen wichtigen Raum nimmt die aktive Bearbeitung konkreter interkultureller Fragestellungen durch die Teilnehmer/innen ein. Der Lernprozess wird ergänzt durch den Austausch bereits gemachter Erfahrungen der Teilnehmer/innen. Praktische Checklisten und Werkzeuge helfen den Teilnehmenden, die Inhalte des Seminars in ihren Arbeitsalltag zu übertragen.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen, Behörden und Organisationen, die in einem internationalen / kulturell diversen Umfeld tätig sind.

Organisatorisches

Dauer: 2 Tage
Termin: Auf Anfrage
Tag 1: 13.00-18.00 Uhr, Tag 2: 09.00-17.00 Uhr
Seminarnr.: KM-O
Ort: Göttingen
Teilnehmeranzahl: max. 10

Unsere Seminarräume im Herzen von Göttingen

Seminarzentrum IKUD Seminare Göttingen

Ihr Trainer: Paul Emtsev, M.A.,Moderator, Mediator, Kommunikationsberater

Paul Emtsev

(über den Dozenten)

Preis: 1.180,- € zzgl. gestzl. MwSt. (1.404,20 € brutto)
Tagungsgetränke und -bewirtung sowie Seminarunterlagen sind im Preis enthalten.
Wir würden uns über Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung freuen.

Durchführung Inhouse

Seminare Inhouse
© contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Bei Interesse an einer Durchführung dieses Seminars Inhouse kontaktieren Sie uns bitte über folgendes Kontaktformular oder telefonisch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Interesse zu einem anderen Zeitpunkt?

Interesse zu einem anderen Zeitpunkt
© Igor Negovelov – stock.adobe.com

Bitte tragen Sie sich auf unsere Liste für Interessent*innen ein und wir informieren Sie über alternative Durchführungstermine. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gern ein Angebot für eine Inhouse-Durchführung:

Artikel- und Seminarhinweise zum Thema “Seminar Interkulturelles Konfliktmanagement in öffentlichen Verwaltungen, Behörden und Organisationen”

Konfliktmanagement in öffentlichen Verwaltungen
© pucko_ns – stock.adobe.com
    2 Tage

    1.180,- € zzgl. gestzl. MwSt. (1.404,20 € brutto) – Inhouse auf Anfrage

    Inhouse, Online, Präsenz

    Kurs ID:
    KM-O

    IKUD Seminare – Interkulturelles Training & Trainerausbildung hat 4,77 von 5 Sternen 352 Bewertungen auf ProvenExpert.com

    Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung