Afrika Interkulturelle Kompetenz
© kwanchaift - stock.adobe.com

DENK Pharma: IKUD® Seminare führt Interkulturelles Training West-, Zentral- und Ostafrika durch

Afrika: Interkulturelle Kompetenz für West-, Zentral & Ostafrika

Interkulturelle Kompetenz ist im heutigen beruflichen Alltag notwendig – insbesondere dann, wenn international gedacht und gearbeitet wird. Die DENK PHARMA GmbH & Co. KG ist in mehr als 70 Ländern international tätig und vertreibt als deutscher Generikahersteller und Export-Spezialist Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel weltweit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur interkulturellen Kompetenzentwicklung zu schulen, ist also absolut erforderlich. Im Bewusstsein dafür entschied sich die DENK PHARMA GmbH & Co. KG, ein Interkulturelles Training West-, Zentral- und Ostafrika von IKUD® Seminare durchführen zu lassen. Es fand im Dezember 2016 mit großem Erfolg statt.

Der erfahrene IKUD®-Trainer Dr. Ede vermittelte den Teilnehmenden in dem Training die wichtigsten Aspekte  für die Gestaltung einer langfristig erfolgreichen Geschäftsbeziehung zwischen west-, zentral- und ostafrikanischen und deutschen Mitarbeitern. So ging es unter anderem um unterschiedliche Kommunikationsmuster und Geschäftspraktiken im deutsch-afrikanischen Vergleich.

Nach einer Einführung in die kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der verschiedenen afrikanischen Länder und Regionen standen Basiswissen zum Kulturbegriff und Modelle zum Kulturvergleich auf dem Programm. Ganz konkret wurde an Fallbeispielen erarbeitet, welche Kulturstandards und Kulturdimensionen wichtig sind, um die west-, zentral- und ostafrikanische Denk- und Handlungsweise zu verstehen. Ein Beispiel: Die deutschen Kollegen sind meist stark individualistisch geprägt und haben Probleme, mit den kollektivistischen Afrikanern umzugehen. Oftmals werden die vielen und langen Besprechungen von den Deutschen als nicht effektiv und zielgerichtet erlebt, wobei sie für die Afrikaner essentiell sind, um die Beziehung zu stärken und damit den Geschäftserfolg erst ermöglichen.

Weitere Themen waren Kommunikation und Kontext, Hierarchie und  Machtdistanz, aber auch das Zeitverständnis. Unterschiedliche Vorstellungen von der der Gestaltung der Bürokommunikation bis hin zu Terminabsprachen sind immer wieder erfahrbar – im Training wurden die Hintergründe hierfür klar. So kam es immer wieder zu „Aha“-Erlebnissen und einem deutlich gesteigerten Verständnis.

Die Fach- und Führungskräfte der DENK PHARMA GmbH & Co. KG sind nach dem absolviertem Training in der Lage, ihre interkulturellen Begegnungen noch erfolgreicher zu gestalten. Geschäftliche Alltagssituationen können souverän gemeistert, Gespräche und Verhandlungen erfolgreich geführt werden. Das Interkulturelle Training trägt somit zu einem wirtschaftlichen Erfolg bei und kam auch durch die abwechslungsreiche Gestaltung des Programms bei den Mitarbeitern sehr gut an.

Carolin Böhnke, Brand Management der DENK PHARMA GmbH & Co. KG, bewertete das Interkulturelle Training wie folgt: „ Alle Teilnehmer empfanden das Training als großen Mehrwert für die weitere erfolgreiche interkulturelle Zusammenarbeit. Besonders positiv war das individuelle Eingehen des Trainers auf die konkreten Bedürfnisse und Fragestellungen der unterschiedlichen Abteilungen. Somit waren alle Kollegen am Ende des Seminars hoch motiviert, das Gelernte direkt im Arbeitsalltag umzusetzen.“

Artikel- und Seminarverweise zum Thema Afrika: Interkulturelle Kompetenz

Seminarempfehlungen

Interkulturelles Training Äthiopien
Erfolgreich agieren mit Geschäftpartnern in Äthiopien: Interkulturelles Training Äthiopien „13 Monate Sonnenschein“, sagt man in Äthiopien. Was dahinter steckt, und welche geopolitisch wichtige und historisch einmalige Position Äthiopien hat, wird in dem Seminar „Interkulturelles Training Äthiopien“ beantwortet. Von Bildern im...
Entwicklungszusammenarbeit Afrika - Seminar
Europe meets Africa: Deutsch-afrikanische Entwicklungszusammenarbeit in Afrika erfolgreich durchführen Wie verhält man sich angemessen als EuropäerIn in Afrika bzw. im Umgang mit afrikanischen Partner-Organisationen? Die deutsch-afrikanische Entwicklungszusammenarbeit ist oft geprägt von unterschiedlichen Hierarchien und Abhängigkeiten. Dazu kommen unterschiedliche Abläufe und...
Interkulturelles Training Afrika
Professionell geschäftliche Situationen mit afrikanischen Partnern meistern: Interkulturelles Training Afrika Neben Asien gilt Afrika derzeit als eine der attraktivsten Wachstumsregionen der Welt. In vielen Ländern beträgt das Wirtschaftswachstum bereits seit mehreren Jahren mehr als 6% und liegt damit deutlich über...

Empfehlungen aus dem Bereich Presse

Interkulturelles Seminar Afrika
Stahlschmidt International Holding GmbH / SCS Deutschland GmbH & Co. KG: IKUD® Seminare führt Interkulturelles Seminar Afrika mit Schwerpunkt Marokko durch Zahlreiche Mittelständler und Familienunternehmen in Deutschland sind heute international tätig. So auch SCS: Neben dem Stammsitz in Deutschland ist...
Entwicklungszusammenarbeit in Afrika
Entwicklungszusammenarbeit in Afrika: Interkulturelle Kompetenz für West-, Zentral- & Ostafrika Im Jahr 2018 unterstützte die CBM Projekte in 55 Ländern und kooperierte mit 371 lokalen Partnern. Natürlich gehört für die CBM-Mitarbeiter*innen interkulturelle Kompetenz zum Anforderungsprofil. Als internationale Entwicklungsorganisation für Menschen...

Weitere Hinweise

Länderschwerpunkte IKUD Seminare
Interkulturelles Training: Länder & Regionen Länder- und regionsspezifische Formate. Terminkalender Seminare © FourLeafLover – stock.adobe.com Länder & Regionen Im folgenden finden Sie unser aktuelles Angebot an länderspezifischen interkulturellen Trainings. Sollte Ihr Zielland nicht im Angebot sein, nehmen Sie bitte Kontakt...