„MigrantInnen als Führungskräfte“ von Eva-Sabine Petry

13. Februar 2013

Blog Pressespiegel

Die Neuerscheinung „MigrantInnen als Führungskräfte“ von Eva-Sabine Petry, erschienen im Springer VS Verlag, vermittelt anhand konkreter Beispiele neue Anregungen für interkulturelles Coaching indonesischer Fach- und Führungskräfte. Das Buch berichtet über  Erfahrungen indonesischer Fach- und Führungskräfte in Deutschland und ist an interkulturelle Trainer/Coachs bzw. Menschen, die im Bereich interkulturelle Kommunikation arbeiten, gerichtet. Petry beantwortet ihre Forschungsfragen, unter denen „Was sollten indonesische Fach- und Führungskräfte lernen, um interkulturelle Handlungskompetenz im Beruf aufzuzeigen?“ und „Wie sieht eine Förderung indonesischer Fach- und Führungskräfte idealerweise aus – eignet sich Coaching im westlichen Sinne?“ sind, fachkompetent und unter Berücksichtigung elementarer Themen wie z.B. der didaktischen Sozialisation der Coachees.

Abbildungen, Fallbeispiele und anschauliche Diagramme sorgen für eine übersichtliche Vermittlung von Wissen und erleichtern dem Leser das Verarbeiten und Nachvollziehen von Informationen. Aufgrund zahlreicher authentischer Beispiele kann der Leser dem kulturell geprägten Führungsverhalten folgen und es nachempfinden. Petry hat sowohl eigene Interviews empirisch ausgewertet, wie auch solche aus Forschungsliteratur.

Nach einem theoretischen Einstiegskapitel, das den Forschungsstand sowie die Relevanz des Themas beschreibt, gibt sie eine Definition von Kultur. Diese wird anhand verschiedener Modelle wichtiger Vertreter der interkulturellen Kommunikation beschreiben (u.a.: Hofstede, Hall, das Kulturendreieck von Lewis). Im Folgenden stellt die Autorin die beiden Länder Indonesien und Deutschland gegenüber und beschreibt deren Nation, Kultur, Bevölkerung und das Arbeitsleben. Neben einer Vielzahl an Fakten und Daten, die die jeweiligen Länder beschreiben, erläutert Petry anhand aussagekräftiger Fallbeispiele und Grafiken das Führungsverhalten von Indonesiern in Deutschland und beschreibt in Folge dessen die Inhalte spezifischer interkultureller Coachings. Daraus resultiert das Kapitel „Kulturadäquate Förderung indonesischer Fach-und Führungskräfte“, welches die bisher erlangten Erkenntnisse zusammenfasst und das Bild der Förderung indonesischer Fach- und Führungskräfte in Deutschland erweitert.

Insgesamt leistet Petrys Buch „MigrantInnen als Führungskräfte“ durch seine konkreten Beispiele einen interessanten und hilfreichen Beitrag zum Thema „interkulturelles Coaching“ und ist für interkulturelle Praktiker geeignet. Die Publikation beinhaltet sehr gute Anregungen und Vorschläge zur Weiterentwicklung von interkulturellen Coachings – insbesondere für solche, die in deutsch-indonesischen und deutsch-südostasiatischen Kontexten stattfinden.

Petry, E.-S. (2012): MigrantInnen als Führungskräfte – Impulse für interkulturelles Coaching indonesischer Fach- und Führungskräfte. Springer Fachmedien Wiesbaden

Schlagwörter

Sie lesen gerade: „MigrantInnen als Führungskräfte“ von Eva-Sabine Petry

Erfahrungen & Bewertungen zu IKUD Seminare - Interkulturelles Training & Trainerausbildung
Logo ESF Logo DGIKT Logo IQ dakks_logo Landesschulamt-LSA Charta-Vielfalt